AKTIVA – Aktivierte Aussenflächen zum Heizen und Kühlen

AKTIVA – Aktivierte Aussenflächen zum Heizen und Kühlen

Heiz- und Kühlbetrieb über aktivierte Aussenflächen mit guten Nutzungsgraden

Im Projekt AKTIVA wird der Einsatz von thermisch aktivierten Aussenflächen im Heiz- und Kühl- betrieb untersucht. In den Systemsimulationen konnte gezeigt werden, dass sich mit dem Heiz- und Kühlbetrieb über aktivierte Aussenflächen insbesondere für die Anwendung in Bürogebäuden, die typischerweise sowohl Heiz- als auch Kühlbedarf aufweisen, gute Nutzungsgrade erreichen lassen, so dass der Gesamtbedarf zum Grossteil aus regenerativen Umgebungspotenzialen gedeckt werden kann.

Quelle:

19. Status-Seminar ETH Zürich: „Forschen für den Bau im Kontext von Energie und Umwelt“, 8./9. September 2016

Innovation

Heiz- und Kühlbetrieb über aktivierte Aussenflächen mit guten Nutzungsgraden
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Dank Wetterbericht Energie und Heizkosten sparen

Vorausschauende Regelung der Gebäudeheizung anhand der Wetterprognose Spricht man von…
Weiterlesen

Schweizer Solarhaus holt ersten Preis in den USA

Selbstversorgung mit Energie ausschliesslich über Sonnenkollektoren an Fassaden Mitte Oktober…
Weiterlesen

SBV-Mobile-App «BauFakten»

Mit «BauFakten» immer top informiert über die Schweizer Bauwirtschaft: Die…
Weiterlesen