AKTIVA – Aktivierte Aussenflächen zum Heizen und Kühlen

AKTIVA – Aktivierte Aussenflächen zum Heizen und Kühlen

Heiz- und Kühlbetrieb über aktivierte Aussenflächen mit guten Nutzungsgraden

Im Projekt AKTIVA wird der Einsatz von thermisch aktivierten Aussenflächen im Heiz- und Kühl- betrieb untersucht. In den Systemsimulationen konnte gezeigt werden, dass sich mit dem Heiz- und Kühlbetrieb über aktivierte Aussenflächen insbesondere für die Anwendung in Bürogebäuden, die typischerweise sowohl Heiz- als auch Kühlbedarf aufweisen, gute Nutzungsgrade erreichen lassen, so dass der Gesamtbedarf zum Grossteil aus regenerativen Umgebungspotenzialen gedeckt werden kann.

Quelle:

19. Status-Seminar ETH Zürich: „Forschen für den Bau im Kontext von Energie und Umwelt“, 8./9. September 2016

Innovation

Heiz- und Kühlbetrieb über aktivierte Aussenflächen mit guten Nutzungsgraden
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Neuartige Konstruktionsmethode entwickelt

Innovative Dachkonstruktion besteht Praxistest Mit neuartigen digitalen Planungs- und Herstellungsmethoden…
Weiterlesen

Raumüberspannende Membranen

Stoff in Form von synthetischen Folien als raumbildendes Tragwerk Stoffe…
Weiterlesen

Umweltschonende Kältegewinnung

Sportzentrum erreicht den Minergie-Standard für Eissporthallen Die älteste Sport- und…
Weiterlesen