Bessere Mobilfunkverbindung dank neuartigem Glas

Bessere Mobilfunkverbindung dank neuartigem Glas

Spezielles Fensterglas schirmt elektromagnetische Wellen nicht mehr ab

Hauchdünne Metallschichten verbessern bei Fensterscheiben zwar die Wärmedämmung, doch dadurch ist auch der Mobilfunkempfang stark beeinträchtigt. Forscher der ETH Lausanne (EPFL) haben nun ein spezielles Fensterglas entwickelt, das elektromagnetische Wellen nicht mehr abschirmt. Das Glas, das sich bei Zügen unter realistischen Bedingungen bereits bewährt hat, könnte auch für Gebäudefassaden interessante Anwendungsmöglichkeiten eröffnen.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 30. August 2016

Innovation

Spezielles Fensterglas schirmt elektromagnetische Wellen nicht mehr ab
Nachhaltigkeit: gute Isolation des Gebäudes bei gleichzeitiger Durchlässigkeit für elektromagnetische Wellen


Ähnliche Beiträge

MAVO BauCycle: Neue Wiederverwertung für Bauabfälle

Verwertungsoptionen für nicht nutzbare Feinfraktionen der mineralischen Bauabfälle Das durch…
Weiterlesen

Stahlhartes Leichtgewicht für den Brückenbau?

Besondere Eigenschaften von Graphen von zweiten in dritte Dimension überführt…
Weiterlesen

Passivhausschule überzeugt im Praxistest

Neubau in Holzbauweise verbraucht 90 Prozent weniger Heizenergie In der…
Weiterlesen