Das erste Gebäude der Welt, das mit Menschen interagiert

Das erste Gebäude der Welt, das mit Menschen interagiert

Durch Geolokalisierung der Menschen optimale Arbeitsbedingungen schaffen

Der historische Hauptsitz der Fondazione Agnelli in Turin wurde mittels Internet-of-Things-Technologien (IoT) in ein hochmodernes Bürogebäude umgewandelt. Das Projekt zeigt, wie herkömmliche Arbeitsplätze durch Digitalisierung zu den intelligenten Arbeitsplätzen von morgen werden. Das neue Bürogebäude, das 3000 Quadratmeter für Co-Working bietet, wurde Mitte Juni eröffnet.

Quelle:

haustech-magazin.ch, Online News, 7. Juli 2017

Innovation

Durch Geolokalisierung der Menschen optimale Arbeitsbedingungen schaffen
Nachhaltigkeit: Energie- und Raumeffizienz


Ähnliche Beiträge

Dank Wetterbericht Energie und Heizkosten sparen

Vorausschauende Regelung der Gebäudeheizung anhand der Wetterprognose Spricht man von…
Weiterlesen

Schweizer Solarhaus holt ersten Preis in den USA

Selbstversorgung mit Energie ausschliesslich über Sonnenkollektoren an Fassaden Mitte Oktober…
Weiterlesen

SBV-Mobile-App «BauFakten»

Mit «BauFakten» immer top informiert über die Schweizer Bauwirtschaft: Die…
Weiterlesen