Die Stadt als virtueller Energiespeicher

Die Stadt als virtueller Energiespeicher

Virtuelle Speicher in urbanen Regionen

Wissenschaftler aus Forschung, Industrie und kommunalen Unternehmen entwickelten im Projekt „Stadt als Speicher“ ein Managementsystem, das KWK-Anlagen, Wärmepumpen, Nachtspeicherheizungen, PV-Batterien und weitere Anlagen bündelt. Ein abschließender Feldtest zeigte, wie Speicher, Erzeuger und Lasten im koordinierten Betrieb als virtueller Energiespeicher das Stromnetz unterstützen.

Quelle:

bine.info, Online News, 12. 4. 2018

Innovation

Virtuelle Speicher in urbanen Regionen
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Digitalisierung: Hochwasserschutz aus dem 3D-Drucker

3D-Druck-Verfahren im Wasserbau Eine Talsperre bricht, tausende Kubikmeter Wasser rasen…
Weiterlesen

Strom und Wärme im Quartier speichern

Energieeffiziente Stadt Für das Stadtquartier „Rüsdorfer Kamp“ in Heide soll…
Weiterlesen

Wärmepumpen für Mehrfamilienhäuser optimieren

Wärmepumpensysteme in Sanierungsvorhaben realisieren und evaluieren Für die Wärmeversorgung von…
Weiterlesen