Ein „Pavillon der tausend Gärten“ für Peking

Ein „Pavillon der tausend Gärten“ für Peking

Anlage wird später zum Ökologiezentrum umgewandelt

Als ein beinahe endloses, dreidimensionales Schachbrettmuster überziehen vorfabrizierte Kuben aus Sperrholz und Glas eine Fläche von rund 30 000 Quadratmetern. Auf, in und neben den filigranen Würfeln grünt, blüht und wuchert es. Dazwischen laden ein grosser Hauptplatz und zahlreiche verwunschene Höfe zum Verweilen ein.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 1.02. 2017

Innovation

Anlage wird später zum Ökologiezentrum umgewandelt
Nachhaltigkeit: ökologische Nutzung von Stadtflächen


Ähnliche Beiträge

In diesem Hochhaus wachsen so viele Bäume wie im Central Park in New York

Bau mit 23.000 Bäumen Hochhäuser, die eher einem Wald als…
Weiterlesen

Verdichtet und zentral bauen lohnt sich

Günstigere Infrastrukturen und Mobilität dank zentrumsnahem und verdichtetem Bauen Peripher…
Weiterlesen

„Better Shelters“ erhalten prestigeträchtigen Designpreis

Notunterkünfte mit Grundfläche von 17.5 Quadratmetern von vier Personen zu…
Weiterlesen