Gebäude mit Salzhydraten klimatisieren

Gebäude mit Salzhydraten klimatisieren

Benötigte Kälte lässt sich im Sommer effizient bereitstellen

In vielen Bürogebäuden ist die Versorgung mit Kälte im Sommer genauso wichtig, wie die Heizung im Winter. Forscher entwickelten Salzhydrate, die sich als Speichermaterial in Kühldecken und zentralen Kältespeichern eignen. Der besondere Vorteil: Durch einen Phasenwechsel speichern sie Kälte mit hoher Energiedichte und auf dem für die Klimatisierung benötigten Temperaturniveau.

Quelle:

bine.info, Online News, 20. 04. 2017

Innovation

Salzhydrate speichern durch Phasenwechsel Kälte mit hoher Energiedichte
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Platten ohne Schrauben stabil zusammenzufügen

Neuer Mechanismus könnte Möbelbau revolutionieren Cornelius Senn, Messtechniker am Departement…
Weiterlesen

Schädlingspilze umweltschonend in Schach halten

Holzmasten bleiben deutlich länger im Einsatz Das St.Galler Empa-Biotech-Spin-off MycoSolutions…
Weiterlesen

3D-Druck: Forscher entwickeln Material mit Gedächtnis

Bei Erwärmung zusammenfaltbare Kunststoffe mit Gedächtnis Mit einem 3D-Drucker können…
Weiterlesen