Hangsicherung der Superlative

Hangsicherung der Superlative

Vorgespannte Schlitzwände in Riesendimensionen zum ersten Mal ausgeführt

Die ETH baut in Zürich ein neues Forschungs- und Laborgebäude. Vor dem eigentlichen Bau sind auf dem Grundstück in der Gloriastrasse aufwendige Hangsicherungsarbeiten notwendig. Bei dem erstmals zum Einsatz kommenden Verfahren sichern vierzehn riesige, vorgespannte Schlitzwände den zukünftigen Neubau.

Quelle:

baublatt, Nr. 13, Freitag, 31. März 2017

Innovation

Vorgespannte Schlitzwände in Riesendimensionen zum ersten Mal ausgeführt
Nachhaltigkeit: Effizientes Bauen an schwieriger Hanglage


Ähnliche Beiträge

Entwicklung neuartiger Präzisionsschalung aus 100% recycelbaren Industriewachsen

Innovationspreis der deutschen Zulieferindustrie Betonbauteile 2017 Das Institut für Tragwerksentwurf…
Weiterlesen

Attraktives, nachhaltiges Unigebäude

Klimaneutraler Campus Am 11. März 2017 wurde der Neubau des…
Weiterlesen

Haus für nur 10.000 Dollar in 24 Stunden ausgedruckt

Haus wird komplett ausgedruckt und nicht montiert Können 3D-Drucker, die…
Weiterlesen