In Bambus-Hochhäusern wachsen Spinat und Erdbeeren

In Bambus-Hochhäusern wachsen Spinat und Erdbeeren

Skyfarmen sollen in Zukunft Versorgung sichern

Spinat und Erdbeeren, die in Hochhäusern aus Bambus wachsen? Diese Vision verfolgen britische Architekten mit der sogenannten Skyfarm. Die hyperbolisch geformten Hochhäuser bestehen aus stabilen Bambussträngen, die miteinander verflochten und verknotet sind. Das soll stabil genug sein, um bis zu 80 m in die Höhe zu bauen und im Inneren Stockwerke einzuziehen, die mit Ackerboden gefüllt sind.

Quelle:

INEGENIEUR.de, Online-News, 1.4.2016

Innovation

Skyfarmen sollen in Zukunft Versorgung sichern
Nachhaltigkeit: ökologisches Material, Versorgungseffizienz der Städte


Ähnliche Beiträge

In diesem Hochhaus wachsen so viele Bäume wie im Central Park in New York

Bau mit 23.000 Bäumen Hochhäuser, die eher einem Wald als…
Weiterlesen

Verdichtet und zentral bauen lohnt sich

Günstigere Infrastrukturen und Mobilität dank zentrumsnahem und verdichtetem Bauen Peripher…
Weiterlesen

Ein "Pavillon der tausend Gärten" für Peking

Anlage wird später zum Ökologiezentrum umgewandelt Als ein beinahe endloses,…
Weiterlesen