Lernen und Werken in einer Plusenergieschule

Lernen und Werken in einer Plusenergieschule

Vorbildliche energetische Schulsanierung

Die Uhlandschule in Stuttgart stammt aus den 1950er Jahren und entsprach nicht mehr den heutigen, baulichen und energetischen Standards. Jetzt ist die Sanierung nahezu abgeschlossen und die Stadt Stuttgart erhält ihre erste Plusenergieschule. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und an der Fassade des Gebäudes deckt bilanziell den Strombedarf. Erdsonden liefern die Wärme für die Wärmepumpen, die die Schule beheizen.

Quelle:

bine.info, Online News 26.10. 2016

Innovation

Vorbildliche energetische Schulsanierung mit anschliessendem wissenschaftlichen Monitoring
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Sanieren mit Holz: Gute Lösungen am Beispiel Rigi Kaltbad

Mit dem Ortsbildschutz vereinbares Sanieren von Holzhäusern in Bergdörfern Holzhäuser…
Weiterlesen

Sanierungsfahrpläne für Stadtquartiere

Planungsinstrumente fürs Erschliessen nicht genutzter Sanierungspotenziale Bisher liegt die Sanierungsrate…
Weiterlesen

Urban Mining Potenzial

Recycling von Dämmmaterial aus dem Rückbau von Wärmedämmungen bei Gebäudeerneuerungen…
Weiterlesen