Mehr Solarenergie mit «facettenreichem» Karbonbeton

Mehr Solarenergie mit «facettenreichem» Karbonbeton

Photovoltaik direkt in Karbonbeton integrieren

Wie Solarzellen in Beton integriert werden, wie die Fassaden dafür aussehen müssen und welche Chancen sich daraus ergeben – das untersuchen zurzeit Forscher des deutschen Fraunhofer-Centers für Silizium Photovoltaik (CSP) im Rahmen von «C3» (Carbon Concrete Composite). Es ist das grösste Bauforschungsprojekt Deutschlands und soll helfen, den Einsatz von Karbonbeton voranzutreiben.

Quelle:

baublatt, 25. November 2016, s. 9

Innovation

Photovoltaik direkt in Karbonbeton integrieren
Nachhaltigkeit: Energie- und Materialeffizienz


Ähnliche Beiträge

Dank Wetterbericht Energie und Heizkosten sparen

Vorausschauende Regelung der Gebäudeheizung anhand der Wetterprognose Spricht man von…
Weiterlesen

Schweizer Solarhaus holt ersten Preis in den USA

Selbstversorgung mit Energie ausschliesslich über Sonnenkollektoren an Fassaden Mitte Oktober…
Weiterlesen

SBV-Mobile-App «BauFakten»

Mit «BauFakten» immer top informiert über die Schweizer Bauwirtschaft: Die…
Weiterlesen