Strom aus ästhetischen Fassaden

Strom aus ästhetischen Fassaden

Aktivierte Fassade mit farbigen Photovoltaikmodulen

Bis vor einigen Jahren waren die Möglichkeiten für Photovoltaikfassaden begrenzt, da das Erscheinungsbild der Photovoltaik keine Farbwahl zuliess und die Glas-Glas-Module um ein Vielfaches teurer waren als heute. Gegenwärtig befindet sich die mit Photovoltaik aktivierte Fassade noch in einem sehr kleinen, aber hoch dynamischen Marktsegment. Seit anfangs 2016 sind Photovoltaikmodule erhältlich, die von farbigen Verbundssicherheitsgläsern in der Fassade nicht mehr zu unterscheiden sind und sich aus architektonischer Sicht bestens in die Fassade integrieren lassen.

Quelle:

19. Status-Seminar ETH Zürich: „Forschen für den Bau im Kontext von Energie und Umwelt“, 8./9. September 2016

Innovation

Aktivierte Fassade mit farbigen Photovoltaikmodulen
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Dank Wetterbericht Energie und Heizkosten sparen

Vorausschauende Regelung der Gebäudeheizung anhand der Wetterprognose Spricht man von…
Weiterlesen

Chance gepackt, Prozess optimiert

Das Team der Baustelle «Galliker LC4» hat es gewagt, den…
Weiterlesen

Das nachhaltige Element

Stroh für Häuser mit einer unschlagbaren Ökobilanz Stroh fällt in…
Weiterlesen