Wer wiederverwertet, braucht weniger Kies

Wer wiederverwertet, braucht weniger Kies

Bauschutt als riesiges Ressourcenpotenzial im Bausektor

Bauschutt, Aushub und Co. werden heute immer mehr zu wervollen Ressourcen. Um den wiederverwertbaren Materialien ein zweites Leben zu sichern, braucht es auf der Baustelle aber Konsequenz. Diese lohnt sich nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 11.11. 2016

Innovation

Bauschutt als riesiges Ressourcenpotenzial im Bausektor
Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie


Ähnliche Beiträge

MAVO BauCycle: Neue Wiederverwertung für Bauabfälle

Verwertungsoptionen für nicht nutzbare Feinfraktionen der mineralischen Bauabfälle Das durch…
Weiterlesen

Stahlhartes Leichtgewicht für den Brückenbau?

Besondere Eigenschaften von Graphen von zweiten in dritte Dimension überführt…
Weiterlesen

Passivhausschule überzeugt im Praxistest

Neubau in Holzbauweise verbraucht 90 Prozent weniger Heizenergie In der…
Weiterlesen