Wie die Energiekosten bei Hallenbädern tauchen

Wie die Energiekosten bei Hallenbädern tauchen

Hallenbäder können Stromverbrauch um 27 Prozent senken

Hallenbäder sind die grössten Energiefresser in den Gemeinden. Eine Studie kommt zum Schluss, dass der Stromverbrauch im Schnitt um 27 Prozent gesenkt werden könnte. Aber wie? Fachleute haben dazu im Auftrag des Bundesamts für Energie einen Leitfaden entwickelt. Das Musterbeispiel Hallenbad Oerlikon zeigt, dass mit einfachen Massnahmen viel gespart werden kann.

Quelle:

baublatt, Nr. 12, Freitag, 24. März 2017

Innovation

Energie-Leitfaden für Hallenbäder
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Haus für nur 10.000 Dollar in 24 Stunden ausgedruckt

Haus wird komplett ausgedruckt und nicht montiert Können 3D-Drucker, die…
Weiterlesen

„Der Baumarkt ist in der Schweiz eine regionale Angelegenheit“

Erfolgreiches Innovationsmanagement der Stutz AG Im Gespräch erläutert Alfred Müller,…
Weiterlesen

Verdichtet und zentral bauen lohnt sich

Günstigere Infrastrukturen und Mobilität dank zentrumsnahem und verdichtetem Bauen Peripher…
Weiterlesen