48 Holzmodule für ein neues Quartier in St. Gallen

48 Holzmodule für ein neues Quartier in St. Gallen

Kleines Quartier für die Kreativwirtschaft als Zwischennutzung

Beim St. Galler Güterbahnhof entsteht mit 48 containerartigen Holzmodulen ein kleines Quartier für die Kreativwirtschaft. Die Nutzung ist begrenzt: Das Projekt «Lattich-Bau» ist für etwa zehn Jahre angedacht. Später soll dort ein Autobahnanschluss gebaut werden.

 

Quelle:

baublatt.ch, Online News, 5.2. 2019

Innovation

48 Holzmodule für ein neues Quartier
Nachhaltigkeit: Raumeffizienz, Zwischennutzung, ökologisches Material


Ähnliche Beiträge

„Städte brauchen gesunde Bauwerke“

Rotterdamer Architekturbüro entwickelt modularen Wohnkomplex Barbizon nennt sich das innovative…
Weiterlesen

Weltweit höchster Turm in Holz-Hybridbauweise

40-Geschosser soll zu 100 % erneuerbare Energien nutzen Das Softwareunternehmen…
Weiterlesen

Das erschwingliche Eigenheim, das mitwächst

Eigenheim bei Bedarf später einfach und günstig ausbauen Für junge…
Weiterlesen