Das erste Gebäude der Welt, das mit Menschen interagiert

Das erste Gebäude der Welt, das mit Menschen interagiert

Durch Geolokalisierung der Menschen optimale Arbeitsbedingungen schaffen

Der historische Hauptsitz der Fondazione Agnelli in Turin wurde mittels Internet-of-Things-Technologien (IoT) in ein hochmodernes Bürogebäude umgewandelt. Das Projekt zeigt, wie herkömmliche Arbeitsplätze durch Digitalisierung zu den intelligenten Arbeitsplätzen von morgen werden. Das neue Bürogebäude, das 3000 Quadratmeter für Co-Working bietet, wurde Mitte Juni eröffnet.

Quelle:

haustech-magazin.ch, Online News, 7. Juli 2017

Innovation

Durch Geolokalisierung der Menschen optimale Arbeitsbedingungen schaffen
Nachhaltigkeit: Energie- und Raumeffizienz


Ähnliche Beiträge

Holzhybride mit bis zu neun Stockwerken in Amsterdam

Bauwerk in Holzhybridbauweise mit 176 modular gebauten Hotelzimmern Seit Kurzem…
Weiterlesen

Korrosionsprozesse entschlüsseln

Theoretisches Modell kann Korrosionsgeschwindigkeit voraussagen ETH-Forscher konnten zeigen, wie schnell…
Weiterlesen

Alioune-Diop-Universität: Kühle Brise hinter Ziegelsteinen

Angenehm kühl ohne Klimaanlage Brennt die Sonne auf das Vorlesungsgebäude…
Weiterlesen