Das erste Gebäude der Welt, das mit Menschen interagiert

Das erste Gebäude der Welt, das mit Menschen interagiert

Durch Geolokalisierung der Menschen optimale Arbeitsbedingungen schaffen

Der historische Hauptsitz der Fondazione Agnelli in Turin wurde mittels Internet-of-Things-Technologien (IoT) in ein hochmodernes Bürogebäude umgewandelt. Das Projekt zeigt, wie herkömmliche Arbeitsplätze durch Digitalisierung zu den intelligenten Arbeitsplätzen von morgen werden. Das neue Bürogebäude, das 3000 Quadratmeter für Co-Working bietet, wurde Mitte Juni eröffnet.

Quelle:

haustech-magazin.ch, Online News, 7. Juli 2017

Innovation

Durch Geolokalisierung der Menschen optimale Arbeitsbedingungen schaffen
Nachhaltigkeit: Energie- und Raumeffizienz


Ähnliche Beiträge

Wächter gegen Wasserschäden

Drahtloses Überwachungssystem erkennt früh Defekte auf Flachdächern Flachdächer sind unter…
Weiterlesen

Militärkrankenhaus wird Herzstück eines Nur-Strom-Quartiers

Nur-Strom-Versorgung eines Quartiers ist deutschlandweit einmalig Am Campus der Freien…
Weiterlesen

Grüne Städte für Indien

Nachhaltiges Bauen: 2000-Watt-Smart-Cities Die Schweizer 2000-Watt-Smart-Cities-Association will in Indien CO2-neutrale…
Weiterlesen