Denkmalschutz und Energieeffizienz in Einklang bringen

Denkmalschutz und Energieeffizienz in Einklang bringen

Solardachsteine liefern Strom und Wärme

Auf der Essener Margarethenhöhe testet ein Expertenteam wie man denkmalgeschützte Gebäude energetisch optimieren kann. Der Projektleiter Professor Dr.-Ing. Harald Garrecht beschreibt die Herausforderungen vor Ort und die Bedeutung des Projektes EnQM für die Denkmalpflege.

Quelle:

energiewendebauen.de Online News, 5.03. 2020

Innovation

Denkmalschutz und Energieeffizienz in Einklang bringen: mit PV-Zellen belegte Dachsteine
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

3D-Druck: Ein Öko-Haus bauen wie die Töpferwespe

Haus von mehreren gleichzeitig arbeitenden 3D-Drucker erstellt Entfernt erinnert es…
Weiterlesen

Mit virtuellen Räumen real Mehrwert schaffen

Ein Content Management System (CMS) für Virtual Reality Mit neuen…
Weiterlesen

Tunnel Inspection System: Wenn der Laserscanner Nässe erkennt

Multispektraler Laserscanner misst Oberflächenstrukturen und Feuchtigkeit Das Fraunhofer-Institut für Physikalische…
Weiterlesen