Denkmalschutz und Energieeffizienz in Einklang bringen

Denkmalschutz und Energieeffizienz in Einklang bringen

Solardachsteine liefern Strom und Wärme

Auf der Essener Margarethenhöhe testet ein Expertenteam wie man denkmalgeschützte Gebäude energetisch optimieren kann. Der Projektleiter Professor Dr.-Ing. Harald Garrecht beschreibt die Herausforderungen vor Ort und die Bedeutung des Projektes EnQM für die Denkmalpflege.

Quelle:

energiewendebauen.de Online News, 5.03. 2020

Innovation

Denkmalschutz und Energieeffizienz in Einklang bringen: mit PV-Zellen belegte Dachsteine
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Transparentes Holz dank Orange und Co.?

Mehr Licht für Wohnräume Ganz neu ist transparentes Holz nicht,…
Weiterlesen

„Favelas 4D“: Plötzlich diese Übersicht in Rocinha

Mittels Lidar-Technologie Wachstum und Struktur von Favelas erfassen Wie breitet…
Weiterlesen

Flammschutzmittel direkt aus Holz?

Brandhemmer auf Basis nachwachsender Rohstoffe Ein Forschungsteam am Institut für…
Weiterlesen