Die Hitze aus der Stadt bringen

Die Hitze aus der Stadt bringen

Neuer Wasserkanal könnte urbane Hitzeinseln lindern

Hitzewellen nehmen weltweit zu – auch in der Schweiz. Darunter leiden vor allem Städte: Der Temperaturunterschied zwischen Stadt und Land kann mehrere Grad betragen. Ein neuer Wasserkanal an der Empa könnte dazu beitragen, diese «urbanen Hitzeinseln» künftig zu lindern – etwa indem Städte durch Vegetation, Wasserflächen und hellere Materialien lokal für tiefere Temperaturen sorgen und Platz für Wind schaffen, um Städte besser zu durchlüften.

Quelle:

empa.ch, Online News, 15. 06. 2018

Innovation

Bestimmung der kühlen und warmen Flussstrukturen gibt neue Erkenntnisse über Möglichkeit Hitze aus Städten zu bringen
Nachhaltigkeit: Energieeffzienz


Ähnliche Beiträge

Grüne Städte für Indien

Nachhaltiges Bauen: 2000-Watt-Smart-Cities Die Schweizer 2000-Watt-Smart-Cities-Association will in Indien CO2-neutrale…
Weiterlesen

Biologie als Lehrmeister

Innovativer Holzpavillon in Leichtbauweise Digitalisierung, Leichtbau und Bionik – das…
Weiterlesen

Oceanix City: Bjarke Ingels plant schwimmende Stadt

Ein von Menschenhand geschaffenes Ökosystem auf dem Meer Eine Alternative…
Weiterlesen