Die Natur heizt ein

Die Natur heizt ein

Geringer Energiebezug und geplante Eigenverbrauchgemeinschaft mit Quartierspeicher lässt Autarkie steigen

Mit der «Chlostermatte» ist in Fraubrunnen BE eine eindrückliche Plusenergie-Siedlung entstanden. 
Dank einer vollflächigen PV-Anlage und Grundwasser-Wärmepumpen ist der Energiebezug gering. Mit der angedachten Gründung einer Eigenverbrauchsgemeinschaft und einem zusätzlichen Quartierspeicher könnte die Autarkie noch weiter steigen.

Quelle:

haustech-magazin.ch, Online News, 5. März 2018

Innovation

Geringer Energiebezug und geplante Eigenverbrauchgemeinschaft mit Quartierspeicher lässt Autarkie steigen
Nachhaltigkeit: Energie- und Energiekosteneffizienz


Ähnliche Beiträge

Recycelter Bauschutt statt Sandmangel

Nachhaltiger Werkstoff für den Hochbau Rohstoffe wie Sand und Kies…
Weiterlesen

Ein chemischer Schutzschild

Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen machen Forscher der Universität Ulm…
Weiterlesen

Forschung für die »Lebensräume der Zukunft«

Innovation Cube: Lösungen für neue Fragen der Baubranche Die Baubranche…
Weiterlesen