Die Stadt als virtueller Energiespeicher

Die Stadt als virtueller Energiespeicher

Virtuelle Speicher in urbanen Regionen

Wissenschaftler aus Forschung, Industrie und kommunalen Unternehmen entwickelten im Projekt „Stadt als Speicher“ ein Managementsystem, das KWK-Anlagen, Wärmepumpen, Nachtspeicherheizungen, PV-Batterien und weitere Anlagen bündelt. Ein abschließender Feldtest zeigte, wie Speicher, Erzeuger und Lasten im koordinierten Betrieb als virtueller Energiespeicher das Stromnetz unterstützen.

Quelle:

bine.info, Online News, 12. 4. 2018

Innovation

Virtuelle Speicher in urbanen Regionen
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Der nachhaltigste Wolkenkratzer 2018 ist gewählt

Hervorragende Optik und Funktionalität Gewonnen hat in diesem Jahr der…
Weiterlesen

Empa: Drohnen werden zum Immunsystem für Gebäude

Effizientes Überwachen und auf Schäden prüfen der Gebäude und Infrastruktur…
Weiterlesen

Für mehr grüne Gebäude

Labels wie Minergie können Vorreiterrolle für künftige Gesetze übernehmen Labels…
Weiterlesen