Die Stadt als virtueller Energiespeicher

Die Stadt als virtueller Energiespeicher

Virtuelle Speicher in urbanen Regionen

Wissenschaftler aus Forschung, Industrie und kommunalen Unternehmen entwickelten im Projekt „Stadt als Speicher“ ein Managementsystem, das KWK-Anlagen, Wärmepumpen, Nachtspeicherheizungen, PV-Batterien und weitere Anlagen bündelt. Ein abschließender Feldtest zeigte, wie Speicher, Erzeuger und Lasten im koordinierten Betrieb als virtueller Energiespeicher das Stromnetz unterstützen.

Quelle:

bine.info, Online News, 12. 4. 2018

Innovation

Virtuelle Speicher in urbanen Regionen
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Geruchskiller: Damit der Gestank nach dem Brand verduftet

Geruchsneutralisation für Räume Schlechter Geruch kann auch die schönsten Räume…
Weiterlesen

Verformen erwünscht

Erstes Bauwerk aus sich selbst krümmendem Holz Seit letzter Woche…
Weiterlesen

Geflochtene Fassaden aus Weidenholz

Kasseler Wissenschaftler beleben alte Techniken für das Bauwesen „Unsere Entwicklung…
Weiterlesen