Durchblick im Tunnel

Durchblick im Tunnel

Glasfasersensorik im Tunnelbau

Exakte Messtechnik ist im Tunnelbau aus vielerlei Gründen nötig und oft mit grossem Aufwand verbunden. Doch Sensoren aus Glasfasern, deren Entwicklung und Erprobung Schweizer Forscher der ETH vorangetrieben haben, eröffnen den Forschern und Ingenieuren ganz neue und günstige Möglichkeiten.

Quelle:

baublatt, 5. Oktober 2018, Nr. 40, S.16ff

Innovation

Glasfasersensorik erlaubt Vorgänge im Tunnel anschaulich und detailliert zu visualisieren
Nachhaltigkeit: Langlebigkeit des Bauwerks, Prozess- und Betriebseffizienz


Ähnliche Beiträge

Neuer Ultrahochleistungsfaserbeton an der EPFL entwickelt

Öko-Ultrahochleistungsfaserbeton An der EPFL wurde ein neuer Ultrahochleistungsfaserbeton (UHFB) entwickelt,…
Weiterlesen

Das Holz-Paradoxon

Destabilisierung macht Holz stabiler Es lässt sich beliebig verformen und…
Weiterlesen

Holzbau hält schwerem Testbeben stand

Holzkonstruktion gab erst bei über 16 t Einwirkungskraft nach Ein…
Weiterlesen