Ein chemischer Schutzschild

Ein chemischer Schutzschild

Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen machen

Forscher der Universität Ulm haben einen Meilenstein im Denkmalschutz erreicht: Ein Schutzschild kann Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen machen. Damit könnte zum Beispiel das Kolosseum in Rom vor saurem Regen und Biofilmen geschützt werden.

Quelle:

baublatt, 4. Januar 2019, Nr. 1, S. 20ff

Innovation

chemischer Schutzschild macht Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Um-welteinflüssen
Nachhaltigkeit: Langlebigkeit des Materials


Ähnliche Beiträge

Moos und Holz als Luftfilter

Multifunktionaler künstlicher Stadtbaum mit hölzernem Rahmen Das Berliner Start-up Green…
Weiterlesen

Balsaholz: Dämmstoff aus alten Rotorblättern

Extrem leichte Holzfaser-Dämmstoffmatten aus Rotorblättern Das Balsaholz ausrangierter Rotorblätter könnte…
Weiterlesen

Neue Farbstoff-Solarzelle produziert Energie mit künstlichem Licht

Solarzellen für Innenräume Forscher der schwedischen Universität Uppsala haben eine…
Weiterlesen