Ein chemischer Schutzschild

Ein chemischer Schutzschild

Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen machen

Forscher der Universität Ulm haben einen Meilenstein im Denkmalschutz erreicht: Ein Schutzschild kann Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen machen. Damit könnte zum Beispiel das Kolosseum in Rom vor saurem Regen und Biofilmen geschützt werden.

Quelle:

baublatt, 4. Januar 2019, Nr. 1, S. 20ff

Innovation

chemischer Schutzschild macht Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Um-welteinflüssen
Nachhaltigkeit: Langlebigkeit des Materials


Ähnliche Beiträge

Holzhybride mit bis zu neun Stockwerken in Amsterdam

Bauwerk in Holzhybridbauweise mit 176 modular gebauten Hotelzimmern Seit Kurzem…
Weiterlesen

Korrosionsprozesse entschlüsseln

Theoretisches Modell kann Korrosionsgeschwindigkeit voraussagen ETH-Forscher konnten zeigen, wie schnell…
Weiterlesen

Alioune-Diop-Universität: Kühle Brise hinter Ziegelsteinen

Angenehm kühl ohne Klimaanlage Brennt die Sonne auf das Vorlesungsgebäude…
Weiterlesen