Ein chemischer Schutzschild

Ein chemischer Schutzschild

Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen machen

Forscher der Universität Ulm haben einen Meilenstein im Denkmalschutz erreicht: Ein Schutzschild kann Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen machen. Damit könnte zum Beispiel das Kolosseum in Rom vor saurem Regen und Biofilmen geschützt werden.

Quelle:

baublatt, 4. Januar 2019, Nr. 1, S. 20ff

Innovation

chemischer Schutzschild macht Steine unempfindlich gegenüber schädlichen Um-welteinflüssen
Nachhaltigkeit: Langlebigkeit des Materials


Ähnliche Beiträge

Grüne Städte für Indien

Nachhaltiges Bauen: 2000-Watt-Smart-Cities Die Schweizer 2000-Watt-Smart-Cities-Association will in Indien CO2-neutrale…
Weiterlesen

Die gläserne Immobilie

Die neue Architekturanalyse verknüpft möglichst viele verfügbare Daten Die «umfangreichste…
Weiterlesen

Biologie als Lehrmeister

Innovativer Holzpavillon in Leichtbauweise Digitalisierung, Leichtbau und Bionik – das…
Weiterlesen