Ein Holzbau-GIS für die Kommunen

Ein Holzbau-GIS für die Kommunen

Software berechnet Treibhausgas-Einsparungspotenzial

Am Lehrstuhl für Ressourceneffizientes Bauen an der Ruhr Universität Bochum (RUB) arbeitet man derzeit an einem Tool, das Kommunen aufzeigen soll, wie viel Kohlenstoffdioxid man durch die vermehrte Nutzung von Holz als Baustoff einsparen könnte.

Quelle:

holzbauaustria.at Online News, 7.10. 2020

Innovation

Software berechnet Treibhausgas-Einsparungspotenzial
Nachhaltigkeit: Einsparung CO2 durch Verwendung von Holz als Baustoff


Ähnliche Beiträge

Kostenloses Planungswerkzeug für Energieexperten

Bewertung des Stromverbrauchs verschiedener Gebäudetypen eines Quartiers Mit dem Energy…
Weiterlesen

EPFL-Forscher stabilisieren Böden mit Strom

Mit elektrischem Strom schlecht durchlässige Böden stabilisieren Wissenschaftler der ETH…
Weiterlesen

Digital, bürgernah, regenerativ: Smartes Wohngebiet startet in Bedburg

Reallabor der Energiewende SmartQuart Wie die Energiewende vor Ort aussehen…
Weiterlesen