Ein Holzbau-GIS für die Kommunen

Ein Holzbau-GIS für die Kommunen

Software berechnet Treibhausgas-Einsparungspotenzial

Am Lehrstuhl für Ressourceneffizientes Bauen an der Ruhr Universität Bochum (RUB) arbeitet man derzeit an einem Tool, das Kommunen aufzeigen soll, wie viel Kohlenstoffdioxid man durch die vermehrte Nutzung von Holz als Baustoff einsparen könnte.

Quelle:

holzbauaustria.at Online News, 7.10. 2020

Innovation

Software berechnet Treibhausgas-Einsparungspotenzial
Nachhaltigkeit: Einsparung CO2 durch Verwendung von Holz als Baustoff


Ähnliche Beiträge

Pioniere einer nachhaltigen Architektur

Architektonische Haltung der Bescheidenheit und Offenheit Für ihre soziale und…
Weiterlesen

Batterien aus Beton für Häuser und Infrastrukturen

Zwischendecken als Energiespeicher Wiederaufladbare Batterien der Zukunft bestehen aus mit…
Weiterlesen

Dämmen mit Farbe dank Salzhydraten

Farben werden zu Wärmedämmmaterial Dank einem speziellen Additiv sollen Farben…
Weiterlesen