Ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Memory Steel: Formgedächtnislegierungen auf Eisenbasis

Ein neues, an der Empa entwickeltes Baumaterial steht kurz vor der Markteinführung: Mit «memory-steel» lassen sich nicht nur neue, sondern auch bestehende Betonstrukturen verstärken. Erhitzt man das Material (einmalig), spannt es sich wie von selber vor. Das Empa-Spin-off re-fer AG präsentiert das Material mit Formgedächtnis nun in einer Vortragsreihe.

Quelle:

Empa.ch Online News, 23. 10. 2018

Innovation

Formgedächtnislegierungen auf Eisenbasis, die sich beim Erhitzen zusammenziehen und die Betonstruktur so dauerhaft vorspannen
Nachhaltigkeit: Erhaltung bestehender Bauwerke und Verlängerung ihrer Lebensdauer


Ähnliche Beiträge

Holzhybride mit bis zu neun Stockwerken in Amsterdam

Bauwerk in Holzhybridbauweise mit 176 modular gebauten Hotelzimmern Seit Kurzem…
Weiterlesen

Kraftwerk vor dem Fenster

Bewegliche Solarpaneele ermöglichen Räume mit positiver Enegriebillanz Eine an der…
Weiterlesen

Alioune-Diop-Universität: Kühle Brise hinter Ziegelsteinen

Angenehm kühl ohne Klimaanlage Brennt die Sonne auf das Vorlesungsgebäude…
Weiterlesen