Ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Memory Steel: Formgedächtnislegierungen auf Eisenbasis

Ein neues, an der Empa entwickeltes Baumaterial steht kurz vor der Markteinführung: Mit «memory-steel» lassen sich nicht nur neue, sondern auch bestehende Betonstrukturen verstärken. Erhitzt man das Material (einmalig), spannt es sich wie von selber vor. Das Empa-Spin-off re-fer AG präsentiert das Material mit Formgedächtnis nun in einer Vortragsreihe.

Quelle:

Empa.ch Online News, 23. 10. 2018

Innovation

Formgedächtnislegierungen auf Eisenbasis, die sich beim Erhitzen zusammenziehen und die Betonstruktur so dauerhaft vorspannen
Nachhaltigkeit: Erhaltung bestehender Bauwerke und Verlängerung ihrer Lebensdauer


Ähnliche Beiträge

Australien hat einen neuen König

Australiens höchster Holzbürobau „25 King“ nennt sich der höchste Holzbürobau…
Weiterlesen

Kühle Sonnenkraft

Sektorkopplung der Wärme- und Kälteerzeugung, Stromproduktion und -Speicherung sowie Lastmanagement…
Weiterlesen

Empa: Drohnen werden zum Immunsystem für Gebäude

Effizientes Überwachen und auf Schäden prüfen der Gebäude und Infrastruktur…
Weiterlesen