Ein „Pavillon der tausend Gärten“ für Peking

Ein „Pavillon der tausend Gärten“ für Peking

Anlage wird später zum Ökologiezentrum umgewandelt

Als ein beinahe endloses, dreidimensionales Schachbrettmuster überziehen vorfabrizierte Kuben aus Sperrholz und Glas eine Fläche von rund 30 000 Quadratmetern. Auf, in und neben den filigranen Würfeln grünt, blüht und wuchert es. Dazwischen laden ein grosser Hauptplatz und zahlreiche verwunschene Höfe zum Verweilen ein.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 1.02. 2017

Innovation

Anlage wird später zum Ökologiezentrum umgewandelt
Nachhaltigkeit: ökologische Nutzung von Stadtflächen


Ähnliche Beiträge

Container in energieautarkes Raummodul verwandelt

Energieeffiziente Gebäudetechnik im Seecontainer Gemeinsam mit Auszubildenden haben Studierende der…
Weiterlesen

Wohnung mit Dreh

Ein performatives Haus der Zukunft Die Architektin und ETH-Professorin Elli…
Weiterlesen

Hehre Ziele im Museum

Erstes CO2-neutrales Museum der Welt entsteht bis 2024 im schwedischen…
Weiterlesen