Ein „Pavillon der tausend Gärten“ für Peking

Ein „Pavillon der tausend Gärten“ für Peking

Anlage wird später zum Ökologiezentrum umgewandelt

Als ein beinahe endloses, dreidimensionales Schachbrettmuster überziehen vorfabrizierte Kuben aus Sperrholz und Glas eine Fläche von rund 30 000 Quadratmetern. Auf, in und neben den filigranen Würfeln grünt, blüht und wuchert es. Dazwischen laden ein grosser Hauptplatz und zahlreiche verwunschene Höfe zum Verweilen ein.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 1.02. 2017

Innovation

Anlage wird später zum Ökologiezentrum umgewandelt
Nachhaltigkeit: ökologische Nutzung von Stadtflächen


Ähnliche Beiträge

48 Holzmodule für ein neues Quartier in St. Gallen

Kleines Quartier für die Kreativwirtschaft als Zwischennutzung Beim St. Galler…
Weiterlesen

Forschung für die »Lebensräume der Zukunft«

Innovation Cube: Lösungen für neue Fragen der Baubranche Die Baubranche…
Weiterlesen

Neueröffnung: Das Dune Art Museum in China

Dünen als Klimaregler für Innenräume im Sommer In der chinesischen…
Weiterlesen