Ein Roboter für den Holzbau

Ein Roboter für den Holzbau

Der Forstpavillon an der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd (D) ist als Demonstrationsbau das erste Gebäude, dessen Schalentragwerk aus Buchenplatten vollständig robotisch gefertigt wurde. Es ist ein Demonstrationsbau, der neue Methoden der digitalen Planung und eben der robotischen Fertigung von Holzleichtbau- Konstruktionen erforscht und vorstellt. 

Quelle: architektur+technik 7 2015, S. 56ff, pdf 

Innovation

Robotisch gefertigtes Leichtbausystem aus Buchenfurnier-Sperrholzplatten
Nachhaltigkeit: ökologisches Material, Bionik


Ähnliche Beiträge

Grüne Städte für Indien

Nachhaltiges Bauen: 2000-Watt-Smart-Cities Die Schweizer 2000-Watt-Smart-Cities-Association will in Indien CO2-neutrale…
Weiterlesen

Die gläserne Immobilie

Die neue Architekturanalyse verknüpft möglichst viele verfügbare Daten Die «umfangreichste…
Weiterlesen

Biologie als Lehrmeister

Innovativer Holzpavillon in Leichtbauweise Digitalisierung, Leichtbau und Bionik – das…
Weiterlesen