Enger geht´s nicht!

Enger geht´s nicht!

Stadtverdichtung auf nobel im hippen Londoner Stadtteil Notting Hill

Ganze elf Jahre haben Gianni Botsford Architekten an einem sehr ungewöhnlichen Projekt in Notting Hill geplant. Ihr „House in a Garden“ ist ein mit Kupfer und Holz überdachter Pavillon mit darunterliegenden Wohnräumen, der sich auf kleinster Fläche zwischen typische Londoner Villenhäuser aus den 1840er-Jahren drängt.

Quelle:

holzbauaustria.at Online News, 25. 4. 2019

Innovation

Holzdachkonstruktion in drei Richtungen gebogen und nach dreidimensionalen Modellen vorgefertigt
Nachhaltigkeit: Raumeffizienz


Ähnliche Beiträge

«Wikkelhouse»: Ein gewickeltes Öko-Haus aus Karton

Nachhaltige Häuser aus Frischfaserkarton Das niederländische Studio «Fiction Factory» kreiert…
Weiterlesen

Backstein: HSLU entwickelt langlebiges Öko-Fassadensystem

Fassadensystem mit gänzlich aus Backstein bestehender Gebäudehülle Es kommt ohne…
Weiterlesen

Solarkirche Ebmatingen: Autarkes Gotteshaus für die Energiewende

Erste energie-autarke Kirche der Schweiz In Ebmatingen im Kanton Zürich…
Weiterlesen