Enger geht´s nicht!

Enger geht´s nicht!

Stadtverdichtung auf nobel im hippen Londoner Stadtteil Notting Hill

Ganze elf Jahre haben Gianni Botsford Architekten an einem sehr ungewöhnlichen Projekt in Notting Hill geplant. Ihr „House in a Garden“ ist ein mit Kupfer und Holz überdachter Pavillon mit darunterliegenden Wohnräumen, der sich auf kleinster Fläche zwischen typische Londoner Villenhäuser aus den 1840er-Jahren drängt.

Quelle:

holzbauaustria.at Online News, 25. 4. 2019

Innovation

Holzdachkonstruktion in drei Richtungen gebogen und nach dreidimensionalen Modellen vorgefertigt
Nachhaltigkeit: Raumeffizienz


Ähnliche Beiträge

Arbeiten in Bangladesch: Im Schatten der Bambuswände

Innovative Webfabrik mit Bambuswänden und Wasserbecken Auf den ersten Blick…
Weiterlesen

Grüne Städte für Indien

Nachhaltiges Bauen: 2000-Watt-Smart-Cities Die Schweizer 2000-Watt-Smart-Cities-Association will in Indien CO2-neutrale…
Weiterlesen

Biologie als Lehrmeister

Innovativer Holzpavillon in Leichtbauweise Digitalisierung, Leichtbau und Bionik – das…
Weiterlesen