Expressbau für Pipelines

Expressbau für Pipelines

Die Verlegung von Rohrleitungen, z. B. für Wärmenetze, ist bislang arbeits-intensiv und zeitaufwendig. Beim neu entwickelten Verfahren „Pipe Express“ bohrt sich eine spezielle Tunnelbohrmaschine mit bis zu 1,2 Metern pro Minute durch den Boden und fördert ihn direkt an die Erdoberfläche statt ihn zu verdrängen. Gleichzeitig wird die Rohrleitung aus Stahl oder Beton in das horizontal erzeugte Bohrloch gepresst. 

Quelle: bine.info Projektinfo 4/2014, Link 

Innovation

Verlegung von Rohrleitungen mit geringer Trassenbreite und ohne Grund-wasserabsenkung
Nachhaltigkeit: Prozesseffizienz


Ähnliche Beiträge

Neues Additiv schützt Holzwerkstoffe vor Flammen

Neues Flammschutzmittel für Holz und Holzwerkstoffe Gemeinsam mit der BRUAG…
Weiterlesen

DFAB HOUSE – Digitales Bauen und Wohnen

Weltweit erstes digital geplantes und gebautes bewohntes Bauwerk DFAB HOUSE…
Weiterlesen

Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Schnellere und genauere Bewertung mittels Seismometern Nach schweren Erdbeben sind…
Weiterlesen