Expressbau für Pipelines

Expressbau für Pipelines

Die Verlegung von Rohrleitungen, z. B. für Wärmenetze, ist bislang arbeits-intensiv und zeitaufwendig. Beim neu entwickelten Verfahren „Pipe Express“ bohrt sich eine spezielle Tunnelbohrmaschine mit bis zu 1,2 Metern pro Minute durch den Boden und fördert ihn direkt an die Erdoberfläche statt ihn zu verdrängen. Gleichzeitig wird die Rohrleitung aus Stahl oder Beton in das horizontal erzeugte Bohrloch gepresst. 

Quelle: bine.info Projektinfo 4/2014, Link 

Innovation

Verlegung von Rohrleitungen mit geringer Trassenbreite und ohne Grund-wasserabsenkung
Nachhaltigkeit: Prozesseffizienz


Ähnliche Beiträge

Holzhybride mit bis zu neun Stockwerken in Amsterdam

Bauwerk in Holzhybridbauweise mit 176 modular gebauten Hotelzimmern Seit Kurzem…
Weiterlesen

Korrosionsprozesse entschlüsseln

Theoretisches Modell kann Korrosionsgeschwindigkeit voraussagen ETH-Forscher konnten zeigen, wie schnell…
Weiterlesen

Alioune-Diop-Universität: Kühle Brise hinter Ziegelsteinen

Angenehm kühl ohne Klimaanlage Brennt die Sonne auf das Vorlesungsgebäude…
Weiterlesen