Fachwerkträger aus Eichenschwachholz

Fachwerkträger aus Eichenschwachholz

Forschungsprojekt für ressourcenschonenden Ingenieurholzbau

Eine jahrhundertealte Bauweise, die in Europa heute meist nur mehr im Bereich der Denkmalpflege angewandt wird, ist der Nassverbau von Eichenschwachholz für Fachwerke oder Brücken. Seit November 2019 beschäftigt sich ein Forschungskonsortium unter der Federführung des Holzkompetenzzentrums Trier damit, diese Bauweise wieder aufleben zu lassen.

Quelle:

holzbauaustria.at Online News 7.05. 2021

Innovation

Entwicklung eines Tragsystems aus Eichenschwachholz
Nachhaltigkeit: Schwache Laubrundholzsortimente aus Waldpflege mit wenig Verarbeitungsaufwand für Bausektor nutzbar machen


Ähnliche Beiträge

Pioniere einer nachhaltigen Architektur

Architektonische Haltung der Bescheidenheit und Offenheit Für ihre soziale und…
Weiterlesen

Batterien aus Beton für Häuser und Infrastrukturen

Zwischendecken als Energiespeicher Wiederaufladbare Batterien der Zukunft bestehen aus mit…
Weiterlesen

Dämmen mit Farbe dank Salzhydraten

Farben werden zu Wärmedämmmaterial Dank einem speziellen Additiv sollen Farben…
Weiterlesen