Faservlies-Verstärkung für Leimholz

Faservlies-Verstärkung für Leimholz

Leimhholz erhält höhere mechanische Festigkeit durch Lyocell

Um Holz als Verbundbaustoff nutzen zu können und dabei die Stoffhomogenität zu erhalten, hat sich das Holztechnikum Kuchl (HTK) mit dem Faserhersteller Lenzing zusammengetan und eine neuartige Werkstoffkombination geschaffen.
Leimholz kann unter anderem mit Karbonfasern verstärkt werden. Ein Team des Holztechnikums in Kuchl ist auf die Idee gekommen, Faservliese aus Lyocell zu verwenden.

Quelle:

holzbauaustria.at Online News, 25.2. 2020

Innovation

Leimholz erhält höhere mechanische Festigkeit durch Lyocell
Nachhaltigkeit: Materialeffizienz, ökologisch abbaubar


Ähnliche Beiträge

Natur als Vorbild: Ein Haus, stabil wie ein Schwamm

Tiefseeschwamm als Vorlage für äusserst stabile und leichte Konstruktionen Ein…
Weiterlesen

Lowtech: nicht smart, aber intelligent

Die Antithese zum Smart Home Was ist ein Lowtech-Gebäude? Diese…
Weiterlesen

Beton aufwerten und das Klima schonen

Dank neuer Technologie können Beton-​Recyclingwerke CO2 dauerhaft einlagern Dank der…
Weiterlesen