Forschung an der TU München: Algen als Baustoff der Zukunft?

Forschung an der TU München: Algen als Baustoff der Zukunft?

Carbonfasern aus Algen gewonnen

Die CO2-Belastung der Erdatmosphäre verringern und biologische Rohstoffe für Baumaterialien erforschen – darum geht es im sogenannten Algentechnikum der TU München oder vielmehr beim «Green Carbon»-Projekt am Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie. Ein Augenschein vor Ort.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 23.04. 2020

Innovation

Carbonfasern aus Algen gewonnen
Nachhaltigkeit: Algen als Biorohstoff der Zukunft


Ähnliche Beiträge

Mit weniger Strombedarf zu guter Luftqualität

Energieeffizienzsteigerung durch semizentrale Lüftungssysteme bei bedarfsabhängigen Belüftung von Gebäuden Mechanische…
Weiterlesen

Nachhaltige Akustik: Der Pilz macht den Ton

Pilzbasierter Schallabsorber Pilze könnten in Zukunft als Verbundwerkstoffe eine entscheidende…
Weiterlesen

Holzbasierte Biopaste gewinnt Award

Hohes Leichtbau-Potenzial mit „Woodmimetics3D“ Der ThinKing Award zeichnet baden-württembergische Unternehmen…
Weiterlesen