Frankfurt setzt bei Schulprojekt auf Holzmodulbauweise

Frankfurt setzt bei Schulprojekt auf Holzmodulbauweise

Europas grösste, in Holzmodulbauweise errichtete Schule

Wenn Module Schule machen: In Frankfurt am Main befindet sich Europas grösste, in Holzmodulbauweise errichtete Schule. Der Entwurf stammt von den deutschen Raumwerk & Spreen Architekten. Realisiert hat ihn die Erne AG Holzbau, die dazu auch die einzelnen Module im aargauischen Stein vorfertigte. Insgesamt setzt sich das Gebäude aus 210 Holzmodulen zusammen, es umfasst eine Bruttogeschossfläche von zirka 8600 Quadratmetern, die sich auf 60 Klassenzimmer über drei Stockwerke verteilen.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 12. 11. 2018

Innovation

Europas grösste, in Holzmodulbauweise errichtete Schule
Nachhaltigkeit: Prozesseffizienz, ökologisches Material


Ähnliche Beiträge

«Wikkelhouse»: Ein gewickeltes Öko-Haus aus Karton

Nachhaltige Häuser aus Frischfaserkarton Das niederländische Studio «Fiction Factory» kreiert…
Weiterlesen

Backstein: HSLU entwickelt langlebiges Öko-Fassadensystem

Fassadensystem mit gänzlich aus Backstein bestehender Gebäudehülle Es kommt ohne…
Weiterlesen

Solarkirche Ebmatingen: Autarkes Gotteshaus für die Energiewende

Erste energie-autarke Kirche der Schweiz In Ebmatingen im Kanton Zürich…
Weiterlesen