Gigantisches Datencenter entsteht am Polarkreis – zum Energie sparen

Gigantisches Datencenter entsteht am Polarkreis – zum Energie sparen

Gewaltiger Energiebedarf soll durch besondere Lage um 60 Prozent reduziert werden

Gewaltige Kapazitäten, ein ebensolcher Energieverbrauch – und doch soll das Datencenter von Kolos in Norwegen ein Öko-Projekt werden. Die Kälte in der Polarregion soll für das Projekt sogar ein Vorteil sein und Energie sparen. Denn den üblicherweise gewaltigen Energiebedarf solcher Server-Zentren will Kolos durch die besondere Lage um 60 Prozent reduzieren können.

Quelle:

ingenieur.DE, Online News, 23. 11. 2017

Innovation

Gewaltiger Energiebedarf des Server-Zentrums soll durch besondere Lage um 60 Prozent reduziert werden
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz, neue Arbeitsplätze


Ähnliche Beiträge

Frankfurt setzt bei Schulprojekt auf Holzmodulbauweise

Europas grösste, in Holzmodulbauweise errichtete Schule Wenn Module Schule machen:…
Weiterlesen

Verbundprojekt »Unerhörte Hotels« für eine gute Hotelakustik

Neue Lösungen für eine ganzheitliche akustische Hotelqualität Der Bedarf an…
Weiterlesen

Ziel: klimaneutraler, bezahlbarer Wohnraum

Energieeffiziente Stadt Im Forschungsprojekt „Stadtquartier 2050 – Herausforderungen gemeinsam lösen“…
Weiterlesen