Gigantisches Datencenter entsteht am Polarkreis – zum Energie sparen

Gigantisches Datencenter entsteht am Polarkreis – zum Energie sparen

Gewaltiger Energiebedarf soll durch besondere Lage um 60 Prozent reduziert werden

Gewaltige Kapazitäten, ein ebensolcher Energieverbrauch – und doch soll das Datencenter von Kolos in Norwegen ein Öko-Projekt werden. Die Kälte in der Polarregion soll für das Projekt sogar ein Vorteil sein und Energie sparen. Denn den üblicherweise gewaltigen Energiebedarf solcher Server-Zentren will Kolos durch die besondere Lage um 60 Prozent reduzieren können.

Quelle:

ingenieur.DE, Online News, 23. 11. 2017

Innovation

Gewaltiger Energiebedarf des Server-Zentrums soll durch besondere Lage um 60 Prozent reduziert werden
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz, neue Arbeitsplätze


Ähnliche Beiträge

Mehrgeschosser auf nur 100 m²

Flächenmaximierung durch Berliner Kreativität Wie baut man ein Wohnhaus mit…
Weiterlesen

115m-Koloss als vertikaler Wald

32-geschossiger Prototyp für die ökologische Stadt der Zukunft Vincent Callebaut…
Weiterlesen

Stuttgarter Stadtbahnbrücke hängt an Schweizer Carbon-Seilen

Weltweit erste grosse Brücke, die vollständig an CFK-Zuggliedern hängt Ein…
Weiterlesen