Gigantisches Datencenter entsteht am Polarkreis – zum Energie sparen

Gigantisches Datencenter entsteht am Polarkreis – zum Energie sparen

Gewaltiger Energiebedarf soll durch besondere Lage um 60 Prozent reduziert werden

Gewaltige Kapazitäten, ein ebensolcher Energieverbrauch – und doch soll das Datencenter von Kolos in Norwegen ein Öko-Projekt werden. Die Kälte in der Polarregion soll für das Projekt sogar ein Vorteil sein und Energie sparen. Denn den üblicherweise gewaltigen Energiebedarf solcher Server-Zentren will Kolos durch die besondere Lage um 60 Prozent reduzieren können.

Quelle:

ingenieur.DE, Online News, 23. 11. 2017

Innovation

Gewaltiger Energiebedarf des Server-Zentrums soll durch besondere Lage um 60 Prozent reduziert werden
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz, neue Arbeitsplätze


Ähnliche Beiträge

Movable House: Ein Haus, das mitzügelt

Holzsegmentbau Wie und wo werden wir in Zukunft leben? Oft…
Weiterlesen

Tropicalia: Eines der größten Tropenhäuser der Welt entsteht in Nordfrankreich

Das größte alleinstehende Tropenhaus der Welt Auf 15.000 qm wollen…
Weiterlesen

Netzdienliche Gebäude und Quartiere

Gebäude entlasten Stromnetze Der Ausbau erneuerbarer Energien erfordert eine zunehmend…
Weiterlesen