Grüne Stadtinseln auf den Dächern

Grüne Stadtinseln auf den Dächern

Systematisch geplante Begrünung wirkt positiv auf Lebenszykluskosten und Vermarktung von Mietwohnungen

Gründächer können in Gebäuden die Sommerhitze lindern und in Städten das Klima verbessern. Doch Dachoasen und Fassadengestaltungen sind mit Blick auf die Biodiversität systematisch zu planen. Dann wirken sie sich auch positiv auf die Lebenszykluskosten und die Vermarktung von Mietwohnungen aus.

Quelle:

baublatt, 19. Oktober 2018, Nr. 42, S.14ff

Innovation

Systematisch geplante Begrünung wirkt positiv auf Lebenszykluskosten und Vermarktung von Mietwohnungen
Nachhaltigkeit: geringere Lebenszykluskosten, gutes Klima


Ähnliche Beiträge

«Wikkelhouse»: Ein gewickeltes Öko-Haus aus Karton

Nachhaltige Häuser aus Frischfaserkarton Das niederländische Studio «Fiction Factory» kreiert…
Weiterlesen

Backstein: HSLU entwickelt langlebiges Öko-Fassadensystem

Fassadensystem mit gänzlich aus Backstein bestehender Gebäudehülle Es kommt ohne…
Weiterlesen

Solarkirche Ebmatingen: Autarkes Gotteshaus für die Energiewende

Erste energie-autarke Kirche der Schweiz In Ebmatingen im Kanton Zürich…
Weiterlesen