Grüne Stadtinseln auf den Dächern

Grüne Stadtinseln auf den Dächern

Systematisch geplante Begrünung wirkt positiv auf Lebenszykluskosten und Vermarktung von Mietwohnungen

Gründächer können in Gebäuden die Sommerhitze lindern und in Städten das Klima verbessern. Doch Dachoasen und Fassadengestaltungen sind mit Blick auf die Biodiversität systematisch zu planen. Dann wirken sie sich auch positiv auf die Lebenszykluskosten und die Vermarktung von Mietwohnungen aus.

Quelle:

baublatt, 19. Oktober 2018, Nr. 42, S.14ff

Innovation

Systematisch geplante Begrünung wirkt positiv auf Lebenszykluskosten und Vermarktung von Mietwohnungen
Nachhaltigkeit: geringere Lebenszykluskosten, gutes Klima


Ähnliche Beiträge

Gemeinsam die Zukunft der Bauwirtschaft vorantreiben

Innovative Lösungen für Gebäude und Quartiere Der Innovationspark Zentralschweiz, der…
Weiterlesen

Studie bestätigt: Holz verringert Kohlenstoffdioxidausstoß um 53%

Vergleich von elf Achtgeschossern Dank einer bevorstehenden Änderung der Bauordnung…
Weiterlesen

Empa-Simulation: Mit kühlen Orten gegen Hitzeinseln

Neues Simulationsprogramm für Klimaverbesserung in Städten Immer mehr Städte verwandeln…
Weiterlesen