Hangsicherung der Superlative

Hangsicherung der Superlative

Vorgespannte Schlitzwände in Riesendimensionen zum ersten Mal ausgeführt

Die ETH baut in Zürich ein neues Forschungs- und Laborgebäude. Vor dem eigentlichen Bau sind auf dem Grundstück in der Gloriastrasse aufwendige Hangsicherungsarbeiten notwendig. Bei dem erstmals zum Einsatz kommenden Verfahren sichern vierzehn riesige, vorgespannte Schlitzwände den zukünftigen Neubau.

Quelle:

baublatt, Nr. 13, Freitag, 31. März 2017

Innovation

Vorgespannte Schlitzwände in Riesendimensionen zum ersten Mal ausgeführt
Nachhaltigkeit: Effizientes Bauen an schwieriger Hanglage


Ähnliche Beiträge

Container in energieautarkes Raummodul verwandelt

Energieeffiziente Gebäudetechnik im Seecontainer Gemeinsam mit Auszubildenden haben Studierende der…
Weiterlesen

Forscher entwickeln Sonnenschutz mit textilen Gelenken

Variabler Sonnenschutz aus perforierten Textilien Forscher der Technischen Universität Darmstadt…
Weiterlesen

Betrieb optimiert, Wärmeverbrauch gesenkt

Finanzieller Aufwand von Betriebskontrollen zwecks Energieoptimierung lohnt sich In sehr…
Weiterlesen