Holcim und ETH entwickeln Zement mit 50-prozentigem Klinkeranteil

Holcim und ETH entwickeln Zement mit 50-prozentigem Klinkeranteil

Zement mit sehr tiefem Klinkeranteil

Zement mit geringem Klinkeranteil hat einen kleineren CO2-Fussabruck als herkömmlicher Zement. Zudem braucht er weniger Brennstoff. Zwar gibt es bereits klinkerreduzierte Zemente, doch die ETH und Holcim arbeiten zurzeit an der Entwicklung eines Zements, der einen vergleichsweise sehr tiefen Klinkeranteil aufweist: Während Zement, der in der Regel in der Schweiz verwendet wird, einen Klinkeranteil von 75 Prozent hat, liegt jener des neuen Materials bei rund 50 Prozent.

Quelle:

baublatt.ch Online News, 26. 4. 2019

Innovation

Zement mit sehr tiefem Klinkeranteil
Nachhaltigkeit: kleinerer CO2-Fussabdruck, benötigt weniger Brennstoff


Ähnliche Beiträge

„Städte brauchen gesunde Bauwerke“

Rotterdamer Architekturbüro entwickelt modularen Wohnkomplex Barbizon nennt sich das innovative…
Weiterlesen

Weltweit höchster Turm in Holz-Hybridbauweise

40-Geschosser soll zu 100 % erneuerbare Energien nutzen Das Softwareunternehmen…
Weiterlesen

Kaliforniens erster Holzbaupreis

Regierung will Nutzung innovativer Holzprodukte forcieren Mit dem Ziel, leistbares…
Weiterlesen