Materialbelastung in flexiblen Kraftwerken

Materialbelastung in flexiblen Kraftwerken

Stabilität von Komponenten gegenüber Schädigungen exakter berechnen

Für klassische Kohle- und Erdgaskraftwerke ändern sich die Einsatzbedingungen durch den Verbund mit den erneuerbaren Energien erheblich. Sie laufen künftig häufiger unter Teillast, weisen erheblich mehr An- und Abfahrzyklen auf und die Komponenten werden stärker und anders belastet. Wissenschaftler haben die thermische und mechanische Belastung dickwandiger Bauteile in Kraftwerken unter den neuen Bedingungen untersucht.

Quelle:

bine.info, Projektinfo 01/2018 April

Innovation

Stabilität von Komponenten gegenüber Schädigungen exakter berechnen
Nachhaltigkeit: Materialeffizienz, Wirtschaftlichkeit


Ähnliche Beiträge

Textile Dämmung der HSLU: Neue Hüllen für alte Hallen

Effiziente Sanierungsarbeiten durch Textile Dämmung Die meisten Sport- und Industriehallen…
Weiterlesen

Beton beim Explodieren beobachtet

Vorgänge im Inneren von Beton erstmals mittels Neutronen-Radiographie und -Tomographie…
Weiterlesen

Arbeiten in Bangladesch: Im Schatten der Bambuswände

Innovative Webfabrik mit Bambuswänden und Wasserbecken Auf den ersten Blick…
Weiterlesen