Nachhaltige Akustik: Der Pilz macht den Ton

Nachhaltige Akustik: Der Pilz macht den Ton

Pilzbasierter Schallabsorber

Pilze könnten in Zukunft als Verbundwerkstoffe eine entscheidende Rolle einnehmen. So arbeitet das Fraunhofer Umsicht zurzeit am ersten Schallabsorber aus Pilzmyzel, der nicht nur nachhaltig ist, sondern auch akustisch über Vorteile verfügt. Doch die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Quelle:

baublatt Nr. 6, Freitag, 19. März 2021, S.26ff

Innovation

Pilzbasierter Schallabsorber
Nachhaltigkeit: Ökologisches Ausgangsmaterial


Ähnliche Beiträge

Nürnberg: Bank baut UmweltQuartier

Neuer Firmensitz als Teil von Städtebauprojek Die UmweltBank errichtet am…
Weiterlesen

Kreis-Haus: Ein Modellhaus für kreislauffähiges Bauen und Wohnen

Klima und Ressourcen-Effizientes Suffizienz Haus Kreislaufwirtschaft ist in aller Munde.…
Weiterlesen

Vom Rückbau zum Re-Use in kürzester Zeit

Kreislaufgerechtes Bauen Sprint setzt neue Massstäbe für kreislaufgerechtes Bauen: In…
Weiterlesen