Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Schnellere und genauere Bewertung mittels Seismometern

Nach schweren Erdbeben sind Bauingenieure bei der Inspektion der beschädigten Gebäude gefragt. EPFL-Forschende haben nun eine neue Methode entwickelt, mit der die Vibrationen der Bauwerke mittels Seismometern gemessen werden. Das erlaubt eine genauere Bewertung.

Quelle:

baublatt.ch, Online News, 29.1. 2019

Innovation

Schnellere und genauere Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben mittels Seismometern
Nachhaltigkeit: Prozesseffizienz


Ähnliche Beiträge

HSLU lanciert neuen Studiengang

Neuer Bachelor-Studiengang «Digital Construction» Das Departement Technik & Architektur der…
Weiterlesen

115m-Koloss als vertikaler Wald

32-geschossiger Prototyp für die ökologische Stadt der Zukunft Vincent Callebaut…
Weiterlesen

Walliseller Solaranlage bricht Europas Rekorde

Ertragreichste Fassaden-Solaranlage Europas Die K3 Immobilien AG und die werke…
Weiterlesen