Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Schnellere und genauere Bewertung mittels Seismometern

Nach schweren Erdbeben sind Bauingenieure bei der Inspektion der beschädigten Gebäude gefragt. EPFL-Forschende haben nun eine neue Methode entwickelt, mit der die Vibrationen der Bauwerke mittels Seismometern gemessen werden. Das erlaubt eine genauere Bewertung.

Quelle:

baublatt.ch, Online News, 29.1. 2019

Innovation

Schnellere und genauere Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben mittels Seismometern
Nachhaltigkeit: Prozesseffizienz


Ähnliche Beiträge

Carbonbeton: Bau des weltweit ersten Gebäudes

Experimentalbau aus Carbonbeton mitten in Dresden Die Technische Universität Dresden…
Weiterlesen

Smarte Wärme

Selbstlernende Heizungssteuerung Können Gebäude von selbst sparen lernen? Forscher der…
Weiterlesen

Vernetzt verdichten bringt Vorteile

Telematik ist bei Verdichtung eine Vorreiter-Disziplin Telematik durchdringt immer mehr…
Weiterlesen