Neues Brückenbauverfahren: Wenn es wie am Schnürchen klappt

Neues Brückenbauverfahren: Wenn es wie am Schnürchen klappt

Neues Klappbrückenverfahren

Die TU Wien hat ein Verfahren zum Brückenneubau entwickelt: Dabei werden die horizontalen Elemente zunächst vertikal auf Höhe ihres Mittelpfeilers aufgestellt und dann – ähnlich einem Regenschirm – nach beiden Seiten hin aufgeklappt. Die ersten beiden Brücken wurden nun so realisiert.

Quelle:

baublatt Nr. 6, Freitag, 19. März 2021, S. 36ff

Innovation

Neues Klappbrückenverfahren
Nachhaltigkeit: Prozesseffizienz, kostengünstiger


Ähnliche Beiträge

Verdichtung in Rotterdam: MVRDV und das Potenzial der Flachdächer

Ideen für die Nutzung von Rotterdams Flachdächern Sportplatz, Stadion, Bienenzucht,…
Weiterlesen

Pioniere einer nachhaltigen Architektur

Architektonische Haltung der Bescheidenheit und Offenheit Für ihre soziale und…
Weiterlesen

„Favelas 4D“: Plötzlich diese Übersicht in Rocinha

Mittels Lidar-Technologie Wachstum und Struktur von Favelas erfassen Wie breitet…
Weiterlesen