Neues System zur Bauwerksüberwachung im Holzbau

Neues System zur Bauwerksüberwachung im Holzbau

Neues flächenbasiertes Messsystem für Überwachung der Feuchte in Holzbauwerkstoffen

Es ist vor allem ein zu hoher Feuchtegehalt, der an tragenden Holzbauteilen Schäden verursacht und schlimmstenfalls Gebäude und Brücken zum Einsturz bringt. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP und der Hochschule Rosenheim entwickelten jetzt ein innovatives flächenbasiertes Messsystem, das die Feuchte in Holzbauwerkstoffen misst und überwacht.

Quelle:

Frauenhofer IBP Online News, 25. 9. 2017

Innovation

Neues flächenbasiertes Messsystem für Überwachung der Feuchte in Holzbauwerkstoffen
Nachhaltigkeit: Reduktion der Sanierungskosten


Ähnliche Beiträge

Holzhybride mit bis zu neun Stockwerken in Amsterdam

Bauwerk in Holzhybridbauweise mit 176 modular gebauten Hotelzimmern Seit Kurzem…
Weiterlesen

Korrosionsprozesse entschlüsseln

Theoretisches Modell kann Korrosionsgeschwindigkeit voraussagen ETH-Forscher konnten zeigen, wie schnell…
Weiterlesen

Alioune-Diop-Universität: Kühle Brise hinter Ziegelsteinen

Angenehm kühl ohne Klimaanlage Brennt die Sonne auf das Vorlesungsgebäude…
Weiterlesen