Neues System zur Bauwerksüberwachung im Holzbau

Neues System zur Bauwerksüberwachung im Holzbau

Neues flächenbasiertes Messsystem für Überwachung der Feuchte in Holzbauwerkstoffen

Es ist vor allem ein zu hoher Feuchtegehalt, der an tragenden Holzbauteilen Schäden verursacht und schlimmstenfalls Gebäude und Brücken zum Einsturz bringt. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP und der Hochschule Rosenheim entwickelten jetzt ein innovatives flächenbasiertes Messsystem, das die Feuchte in Holzbauwerkstoffen misst und überwacht.

Quelle:

Frauenhofer IBP Online News, 25. 9. 2017

Innovation

Neues flächenbasiertes Messsystem für Überwachung der Feuchte in Holzbauwerkstoffen
Nachhaltigkeit: Reduktion der Sanierungskosten


Ähnliche Beiträge

Neues Additiv schützt Holzwerkstoffe vor Flammen

Neues Flammschutzmittel für Holz und Holzwerkstoffe Gemeinsam mit der BRUAG…
Weiterlesen

DFAB HOUSE – Digitales Bauen und Wohnen

Weltweit erstes digital geplantes und gebautes bewohntes Bauwerk DFAB HOUSE…
Weiterlesen

Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Schnellere und genauere Bewertung mittels Seismometern Nach schweren Erdbeben sind…
Weiterlesen