Neues System zur Bauwerksüberwachung im Holzbau

Neues System zur Bauwerksüberwachung im Holzbau

Neues flächenbasiertes Messsystem für Überwachung der Feuchte in Holzbauwerkstoffen

Es ist vor allem ein zu hoher Feuchtegehalt, der an tragenden Holzbauteilen Schäden verursacht und schlimmstenfalls Gebäude und Brücken zum Einsturz bringt. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP und der Hochschule Rosenheim entwickelten jetzt ein innovatives flächenbasiertes Messsystem, das die Feuchte in Holzbauwerkstoffen misst und überwacht.

Quelle:

Frauenhofer IBP Online News, 25. 9. 2017

Innovation

Neues flächenbasiertes Messsystem für Überwachung der Feuchte in Holzbauwerkstoffen
Nachhaltigkeit: Reduktion der Sanierungskosten


Ähnliche Beiträge

Grüne Städte für Indien

Nachhaltiges Bauen: 2000-Watt-Smart-Cities Die Schweizer 2000-Watt-Smart-Cities-Association will in Indien CO2-neutrale…
Weiterlesen

Die gläserne Immobilie

Die neue Architekturanalyse verknüpft möglichst viele verfügbare Daten Die «umfangreichste…
Weiterlesen

Biologie als Lehrmeister

Innovativer Holzpavillon in Leichtbauweise Digitalisierung, Leichtbau und Bionik – das…
Weiterlesen