Prechts kleine Farm

Prechts kleine Farm

Holzbau soll Großstädte näher an die Landwirtschaft bringen

Das Planerduo und Ehepaar Fei und Chris Precht, der auch Mitbegründer des Architekturstudios Penda ist, hat ein Konzept für modularen Wohnbau entwickelt, bei dem die Bewohner in vertikalen Farmen ihre eigenen Lebensmittel produzieren. Es soll Menschen vor allem in Großstädten wieder näher zur Landwirtschaft bringen und ihnen helfen, nachhaltiger zu leben.

Quelle:

holzbauaustria.at, Online News, 5.3. 2019

Innovation

Modularer Holzbau mit vertikalen Holzfarmen für Lebensmittelproduktion in Städten
Nachhaltigkeit: ökologisches Material, Lebensmittelproduktion in Städten


Ähnliche Beiträge

«Wikkelhouse»: Ein gewickeltes Öko-Haus aus Karton

Nachhaltige Häuser aus Frischfaserkarton Das niederländische Studio «Fiction Factory» kreiert…
Weiterlesen

Backstein: HSLU entwickelt langlebiges Öko-Fassadensystem

Fassadensystem mit gänzlich aus Backstein bestehender Gebäudehülle Es kommt ohne…
Weiterlesen

Solarkirche Ebmatingen: Autarkes Gotteshaus für die Energiewende

Erste energie-autarke Kirche der Schweiz In Ebmatingen im Kanton Zürich…
Weiterlesen