Startschuss für europäisches Forschungsnetzwerk «Adaptive Facades Network»

Startschuss für europäisches Forschungsnetzwerk «Adaptive Facades Network»

Die Hochschule Luzern – Technik & Architektur lanciert mit Partner-Hochschulen ein vierjähriges Projekt im Bereich adaptive Gebäudehüllen. Ziel ist unter anderem der Aufbau eines europäischen Forschungsnetzwerkes. Die «European Cooperation in Science and Technology» (COST) unterstützt das Vorhaben. 

Quelle: hslu.ch Online News, 5. Dezember, 2014, Link 

Innovation

Forschungsnetzwerk im Bereich adaptive Gebäudehüllen
Nachhaltigkeit: Knowledge-Sharing


Ähnliche Beiträge

Neues Additiv schützt Holzwerkstoffe vor Flammen

Neues Flammschutzmittel für Holz und Holzwerkstoffe Gemeinsam mit der BRUAG…
Weiterlesen

DFAB HOUSE – Digitales Bauen und Wohnen

Weltweit erstes digital geplantes und gebautes bewohntes Bauwerk DFAB HOUSE…
Weiterlesen

Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Schnellere und genauere Bewertung mittels Seismometern Nach schweren Erdbeben sind…
Weiterlesen