Suchmaschine für «Smart Wood»

Suchmaschine für «Smart Wood»

Künstliche Intelligenz in der Materialforschung

Mark Schubert verändert Holzeigenschaften mit Hilfe des ­Enzyms Laccase. Doch die Suche den nach passenden ­Ingredienzien ist komplex – sie ähnelt der Suche nach dem Schlüssel zu einem unbekannten Schloss. Statt teurer, langwieriger Versuchsreihen nutzt Schubert künstliche ­Intelligenz: Sie führt ihn schneller zum Ziel.

Quelle:

empa.ch, Online news, 23. 7. 2018

Innovation

«Deep learning»: Ein Computerprogramm wird mit Daten aus Fachliteratur und eigenen Experimenten dazu trainiert, Muster zu erkennen
Nachhaltigkeit: Prozesseffizienz bei Materialforschung


Ähnliche Beiträge

Holzhybride mit bis zu neun Stockwerken in Amsterdam

Bauwerk in Holzhybridbauweise mit 176 modular gebauten Hotelzimmern Seit Kurzem…
Weiterlesen

Korrosionsprozesse entschlüsseln

Theoretisches Modell kann Korrosionsgeschwindigkeit voraussagen ETH-Forscher konnten zeigen, wie schnell…
Weiterlesen

Alioune-Diop-Universität: Kühle Brise hinter Ziegelsteinen

Angenehm kühl ohne Klimaanlage Brennt die Sonne auf das Vorlesungsgebäude…
Weiterlesen