Vom Kiefernzapfen zum adaptiven Schattenspender

Vom Kiefernzapfen zum adaptiven Schattenspender

Sich autonom bewegende, schattenspendende Lamellen aus Holz

Ein anpassungsfähiges Beschattungssystem, das sich selbständig im Tagesverlauf einstellt, ohne Sensoren oder Motoren und weitgehend wartungsfrei? Doch, das gibt’s: Eine ETH-Doktorandin am Institut für Baustoffe hat eine Alternative zu strombetriebenen Sonnenstoren entwickelt.

Quelle:

ETH Life, Online News, 17. 8. 2018

Innovation

Sich autonom bewegendes, anpassungsfähiges Beschattungssystem aus Holz
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz, nachhaltiges Material


Ähnliche Beiträge

Neues Additiv schützt Holzwerkstoffe vor Flammen

Neues Flammschutzmittel für Holz und Holzwerkstoffe Gemeinsam mit der BRUAG…
Weiterlesen

DFAB HOUSE – Digitales Bauen und Wohnen

Weltweit erstes digital geplantes und gebautes bewohntes Bauwerk DFAB HOUSE…
Weiterlesen

Neue Methode zur Bewertung von Gebäuden nach Erdbeben

Schnellere und genauere Bewertung mittels Seismometern Nach schweren Erdbeben sind…
Weiterlesen