Wie die Energiekosten bei Hallenbädern tauchen

Wie die Energiekosten bei Hallenbädern tauchen

Hallenbäder können Stromverbrauch um 27 Prozent senken

Hallenbäder sind die grössten Energiefresser in den Gemeinden. Eine Studie kommt zum Schluss, dass der Stromverbrauch im Schnitt um 27 Prozent gesenkt werden könnte. Aber wie? Fachleute haben dazu im Auftrag des Bundesamts für Energie einen Leitfaden entwickelt. Das Musterbeispiel Hallenbad Oerlikon zeigt, dass mit einfachen Massnahmen viel gespart werden kann.

Quelle:

baublatt, Nr. 12, Freitag, 24. März 2017

Innovation

Energie-Leitfaden für Hallenbäder
Nachhaltigkeit: Energieeffizienz


Ähnliche Beiträge

Wettbewerb für innovative Wohnbauprojekte im ländlichen Raum

Förderung neuer Impulse und Innovationen im Wohnungsbau Die Schweiz braucht…
Weiterlesen

Die gläserne Immobilie

Die neue Architekturanalyse verknüpft möglichst viele verfügbare Daten Die «umfangreichste…
Weiterlesen

Wohnhaus mit Kartoffelacker: Zu Hause im Balken

Kostengünstiger Bau mehrerer Häuser Wohnen und rein in die Kartoffeln:…
Weiterlesen