Wo Struktur und Ornamentik verschmelzen

Wo Struktur und Ornamentik verschmelzen

Intelligente Decke kombiniert bautechnische Stärken von Beton mit flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten des 3D-Drucks

Forschende der ETH Zürich fabrizierten im Rahmen des DFAB House eine 80 m2 grosse Leichtbau-Geschossdecke aus Beton. Es handelt sich um das weltweit erste Architekturprojekt im Realmassstab, für dessen Schalung 3D-Sanddruck eingesetzt wurde.

Quelle:

ETHLife, Online News, 27. 7. 2018

Innovation

Weltweit erstes Architekturprojekt im Realmassstab, für dessen Schalung 3D-Sanddruck eingesetzt wurde
Nachhaltigkeit: Material- und Prozesseffizienz


Ähnliche Beiträge

Sieben Monate, ein Campus

Bauweise mit individuell zusammenstellbarem Matador-Konzept Ein Gebäude mit dem Anspruch,…
Weiterlesen

Hölzerne Zuflucht am Polarkreis: Zum Aufwärmen und Ausblicken

Witterungsresistenter Holzbau aus 77 Segmenten in BrettschichtholzWie ein Fels in…
Weiterlesen

Neuer Ultrahochleistungs-Faserbeton an der EPFL entwickelt

Öko-Ultrahochleistungs-Faserbeton An der EPFL wurde ein neuer Ultrahochleistungs-Faserbeton (UHFB) entwickelt,…
Weiterlesen