Wo Struktur und Ornamentik verschmelzen

Wo Struktur und Ornamentik verschmelzen

Intelligente Decke kombiniert bautechnische Stärken von Beton mit flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten des 3D-Drucks

Forschende der ETH Zürich fabrizierten im Rahmen des DFAB House eine 80 m2 grosse Leichtbau-Geschossdecke aus Beton. Es handelt sich um das weltweit erste Architekturprojekt im Realmassstab, für dessen Schalung 3D-Sanddruck eingesetzt wurde.

Quelle:

ETHLife, Online News, 27. 7. 2018

Innovation

Weltweit erstes Architekturprojekt im Realmassstab, für dessen Schalung 3D-Sanddruck eingesetzt wurde
Nachhaltigkeit: Material- und Prozesseffizienz


Ähnliche Beiträge

Der nachhaltigste Wolkenkratzer 2018 ist gewählt

Hervorragende Optik und Funktionalität Gewonnen hat in diesem Jahr der…
Weiterlesen

Empa: Drohnen werden zum Immunsystem für Gebäude

Effizientes Überwachen und auf Schäden prüfen der Gebäude und Infrastruktur…
Weiterlesen

Für mehr grüne Gebäude

Labels wie Minergie können Vorreiterrolle für künftige Gesetze übernehmen Labels…
Weiterlesen